Minimalprinzip / Maximalprinzip

Home > SEO Glossar > Minimalprinzip / Maximalprinzip

Was bedeuten Minimalprinzip und Maximalprinzip?

Leicht verständliche Definition und Praxisbeispiele
In der Volkswirtschaftslehre werden verschiedene Theorien, Begriffe und Prinzipien behandelt. Bei einem dieser Theorien handelt es sich um das ökonomische Prinzip. Diesem Prinzip sind das Minimalprinzip und das Maximalprinzip untergeordnet. Vielen Schülern und Studenten fällt es schwer, sich den Unterschied zwischen dem Minimalprinzip und dem Maximalprinzip zu merken. Wir erklären dir daher nachfolgend den Unterschied und geben dir praktische Beispiele. Außerdem haben wir für dich drei Minimalprinzip Maximalprinzip Übungen, die du lösen kannst.

Das ökonomische Prinzip mit seinen verschiedenen Ausprägungen

Grundsätzlich handelt jeder Mensch nach dem sogenannten ökonomischen Prinzip. Dieses Prinzip besagt, dass jeder Akteur des Wirtschaftslebens seine zur Verfügung stehenden Mittel möglichst so einsetzt, dass er viel dafür bekommt. Ein Mensch wägt also stets zwischen Aufwand und Ertrag ab. Wenn du in einer Klausur eine sehr gute Note schreiben möchtest, wägst du also ab, ob sich der Aufwand dafür lohnt. Du wirst stets versuchen, einen für die entsprechende Note angemessenen Aufwand zu erbringen. Vielleicht hast du dich schon mal dabei ertappt, dass du gesagt hast, dass sich etwas nicht lohnt.

Das ökonomische Prinzip lässt sich nun in zwei verschiedenen Ausprägungen darstellen. Es handelt sich dabei um das Minimalprinzip und das Maximalprinzip. Nachfolgend geben wir dir eine Minimalprinzip Definition und auch eine Maximalprinzip Definition, damit du die Begriffe in Zukunft ohne Probleme unterscheiden kannst.
Minimalprinzip vs. Maximalprinzip: Definition, Bedeutung, Erklärung und Definition für ökonomische Prinzipien

Minimalprinzip: Definition und Beispiel

Beim Minimalprinzip geht es darum, dass ein gegebenes Ziel mit möglichst wenig Aufwand erreicht wird. Das Prinzip lässt sich sehr gut erklären, wenn du daran denkst, dass du für eine Klassenarbeit bzw. Klausur lernen musst.

Stellt dir vor, dass du unbedingt 100 Punkte in der Klassenarbeit erreichen möchtest. Das ist also dein gegebenes und festgelegtes Ziel. Jetzt stellst du dir die Frage, wie du mit möglichst wenig Aufwand dieses Ziel erreichen wirst.

Ein zweites Minimalprinzip Beispiel lässt sich aus dem Wirtschaftsleben anführen. Ein Bäcker hat das gegebene Ziel, dass er 1000 Brötchen backen muss. Nun ist sein Ziel natürlich, dafür möglichst wenig Eier, Mehl, Milch, Salz und Zeit zu benötigen. Er versucht also, seinen Aufwand zu minimieren.

Maximalprinzip: Definition und Beispiel

Beim Maximalprinzip geht es darum, aus gegebenen Mitteln möglichst viel Ertrag zu erzielen. Auch hier lässt sich das Prinzip wieder sehr gut erklären, wenn du an die Vorbereitung für eine Klassenarbeit bzw. Klausur denkst.

Stell dir vor, dass du für die kommende Klassenarbeit 10 Stunden lernen kannst. Du hast keine Zeit, noch mehr dafür zu lernen. Bei den 10 Stunden handelt es sich also um deine gegebenen und unveränderlichen Mittel. Dein Ziel wird es nun sein, mit den 10 Stunden Lernzeit eine möglichst gute Note (möglichst hoher Ertrag) zu erzielen.

Ein zweites Maximalprinzip Beispiel aus dem Wirtschaftsleben zeigt wieder sehr gut den Unterschied zum Maximalprinzip. Ein Bäcker hat 10 kg Mehl, 100 g Salz, 20 Liter Milch und 20 Stunden Zeit, um Brötchen zu backen. Er hat also gegebene Mittel und wird nun versuchen, mit den gegebenen Mitteln möglichst viele Brötchen (möglichst hoher Ertrag) zu backen.

Unterschiede zwischen Minimalprinzip und Maximalprinzip

Minimalprinzip und Maximalprinzip lassen sich sehr einfach unterscheiden, wenn du die Funktionsweise verstanden hast. Beim Minimalprinzip hast du ein gegebenes Ziel und versuchst, deinen Aufwand zu minimieren und beim Maximalprinzip hast du gegebene Mittel und versuchst, deinen Ertrag zu maximieren.

Die beiden Prinzipien lassen sich in der Praxis übrigens nicht so einfach kombinieren. Sie stehen nämlich in einem Zielkonflikt zueinander. Grundsätzlich sind Minimalprinzip und Maximalprinzip theoretische Modelle aus der Volkswirtschaftslehre. Im realen Wirtschaftsleben orientiert sich aber fast jedes Unternehmen an diesen Modellen. Außerdem handeln wir Menschen häufig nach den beiden Prinzipien. Meist passiert das ganz unbewusst bzw. intuitiv.

Das Minimal- und Maximalprinzip haben Grenzen

Die beiden vorgestellten Prinzipien funktionieren in der Praxis sehr gut. Dennoch haben sie Grenzen, die deutlich werden, wenn du dir vor Augen führst, wie du als Mensch in bestimmten Situationen handelst. Wir nehmen an, dass du 100,00 EUR zur Verfügung hast, um dich damit neu einzukleiden. Wenn du nach den ökonomischen Prinzipien handeln würdest, dann wäre dein Ziel, mit diesen 100 EUR möglichst viele Kleidungsstücke einzukaufen. Allerdings hast du Präferenzen bzgl. bestimmter Marken. Vielleicht kaufst du beispielsweise lieber die Schuhe von Adidas oder Nike.

In dieser Situation handelst du also nicht nach den ökonomischen Prinzipien. Daher haben das Minimalprinzip und das Maximalprinzip in der Realität Grenzen. Das menschliche Verhalten bzw. Handeln beruht also nur zum Teil auf den vorgestellten Theorien. Menschen handeln nicht immer rational, sondern lassen sich von Marken, der Werbung oder anderen Dingen beeinflussen. Findest du es beispielsweise rational, wenn ein Mensch für eine Rolex 50.000,00 EUR bezahlt? Die Rolex zeigt letztlich nur die Uhrzeit an. Eine Uhr für 50,00 EUR erfüllt genau den gleichen Zweck.

Fazit: Minimalprinzip vs. Maximalprinzip

Abschließend muss man festhalten, dass es sich hierbei eher um theoretische Modelle handelt, die sich zwar auf die Praxis übertragen lassen, teilweise allerdings nur bedingt zielführend sind.
Scroll to Top
blank

Ich verwende Cookies, um meine Webseite für Dich zu optimieren.

Ist deine Firma im
Internet sichtbar?
Analysiere die digitale Performance Deiner Firma im Web mit meinem kostenlosen SEO-Check!
Professionelle SEO Betreuung von Jannis Richter: SEO Consulting (SEO Beratung), SEO Coaching und vieles mehr

Du bist nur noch 20 Sekunden vom Ziel entfernt!

Fast geschafft 51%
Tippe jetzt noch schnell Deine E-Mail-Adresse ein, damit ich Dir sofortigen Zugriff auf die Liste mit den 33 wichtigsten SEO Tools geben kann!

Du bist nur noch 20 Sekunden vom Ziel entfernt!

Fast geschafft 51%
Tippe jetzt noch schnell Deine E-Mail-Adresse ein, damit ich Dir sofortigen Zugriff auf das Keyword-Mapping-Template geben kann!